Haus Nazareth

Sie suchen einen Kindergartenplatz und beabsichtigen Ihr Kind für mehrere Stunden am Tag in einer Kindertagesstätte unterzubringen? Deshalb wollen wir Ihnen in den wichtigsten Grundzügen unsere Arbeit vorstellen:

Wir wissen und achten, dass Sie als Eltern die erste Verantwortung  für Ihr Kind tragen und Ihre Erziehungspflicht ernst nehmen. 
Wir wollen also in keiner Weise die Familie ersetzen, sondern nur Hilfe  anbieten, durch welche die persönliche  Entwicklung Ihres Kindes gefördert wird. Die frühe Kindheit ist eine Zeit von außergewöhnlicher Präg- und Bildbarkeit gegenüber Umwelt-und Erziehungseinflüssen.Von daher gewinnt das Spiel als altersgemäße Lebensaufgabe, indem sich das Kind mit der Umwelt aktiv auseinandersetzt und allmählich Lernbereitschaft und Arbeitshaltung entwickelt, eine neue Bedeutung.Das Kind kann nur dann auf seine Umwelt in dieser Weise zugehen, wenn es sich angenommen und geborgen fühlt.

 

 

Schwerpunkte unserer Erziehungsarbeit

 

Worauf es uns ankommt:

  • dass Ihr Kind gerne in den Kindergarten kommt,
  • dass es Freude am gemeinsamen und einzelnen Tun hat,
  • dass es Freunde finden kann,
  • dass es Spannungen in der Gruppe kennenlernt
  • dass es durch Erlebnisse und Erfahrungen lernen kann.

Was wir entwickeln und erhalten wollen:

  • religiöse Grunderfahrungen durch Erlebnisse, Erzählungen, Feste u.s.w.,
  • soziales Verhalten,
  • schöpferische und kreative Fänigkeiteiten,
  • den rhythmisch-musikalischen Bereich,
  • Umwelt- und Naturverständnis,
  • die körperliche und geistige Gesundheit,
  • die Spielfähigkeit,
  • selbständiges Denken,
  • logisches Denken.


Worum wir uns bemühen:

  • regelmäßigen Austausch zwischen Kindergarten und Eltemhaus,
  • Information über den Kindergartenablauf und die Aktivitäten,
  • Angebote für die Eltern in Form von Eltemabenden.


Was nicht vergessen werden soll:

  • kindgemäße und gesunde Brotzeit (in Brotzeitdosen mit Namen),
  • Kindergartentasche und feste Halbschuhe mit Namen, Turnschuhe und T-Shirt,
  • Seife und eine große Packung Papiertaschentücher.


Durch unsere vielseitigen Bildungsangebote erhält das Kind neben der allseitigen Förderung im Hinblick auf die spätere Lebensbewältigung zugleich die Vorbereitung auf die Schule.

Wir arbeiten nach dem bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan.

Unsere besonderen pädagogischen Angebote:

  • Zahlenland
  • Bielefelder Screening (zur Diagnose für Lese-, Rechtschreibschwäche)
  • Lesen, Hören, Lauschen (Sprachförderung)
  • Projekt „Faustlos“ zur Gewaltprojektion
  • Projekte und Experimente
  • Zusammenarbeit mit der Dreifaltigkeitsschule, um den Kindern den Übergang vom Kindergarten 
  • zur Schule zu erleichtern
  • Musikalische Frühförderung (von Christel Wawra)



Sie werden verstehen, dass wir zur Erfüllung unserer Erziehungsarbeit, die wir Ihnen hier kurz geschildert haben, auf eine enge Zusammenarbeit mit Ihnen angewiesen sind.
Es ist uns deshalb ein Anliegen, dass Sie von den angebotenen Informationen, unseren Sprechzeiten und Elternabenden regen Gebrauch machen.

 

Kindergartenordnung


Aufnahmebedingungen
 
Aufgenommen werden Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren. Vorrang haben Notfälle wie z.B. alleinerziehende Mütter oder Väter, berufstätige Eltern, Familien mit mehreren Kindern oder Familien mit besonderen Problemen.

Öffnungszeiten

Überlange Gruppe (Spatzen)  07.00 – 15.00 Uhr

Ganztagesgruppe (Mäuse)   07.00 – 16:15 Uhr
Möglichkeit der Mittagsbetreuung (Kinder bringen ihr Essen mit)

Vormittagsgruppe (Katzen)  07.00 – 12:30 Uhr

Am Freitag Nachmittag ist ab 13.30 Uhr Schluss! Die Ferien und sonstige Änderungen werden mit Elternbriefen bekanntgegeben.


Nach dem  neuen Kindergartengezsetz können Sie stundenweise buchen, z.B.

3 - 4 Std.
4 - 5 Std.
5 - 6 Std.
6 - 7 Std.
7 - 8 Std.
8 - 9 Std.

 

Besuchsregelung

Das Fehlen eines Kindes ist innerhalb von 3 Tagen zu entschuldigen. Fehlt ein Kind länger als 14 Tage unentschuldet, so kann ein anderes Kind an seiner Stelle aufgenommen werden.
Krankheitsverdächtige Kinder dürfen nicht in den Kindergarten geschickt werden. Bei Erkrankungen muss die Kindergartenleitung verständigt werden. Liegen bei Geschwistern eines Kindes, oder innerhalb der Wohngemeinschaft ansteckende Krankheiten vor, muss dies ebenfalls gemeldet werden.
Das Kind darf erst mit einer ärztlichen Bescheinigung den Kindergarten wieder besuchen.

 

Beitragsregelung

Folgende Beiträge – exklusive Getränke- und Spielgeld - sind ab dem 01. September 2017 monatlich in den jeweiligen Buchungskategorien zu entrichten:

Buchungskategorie 3-4 Stunden:                 88,50 €
Buchungskategorie 4-5 Stunden:                 93,50 €
Buchungskategorie 5-6 Stunden:               100,50 €
Buchungskategorie 6-7 Stunden:               108,50 €
Buchungskategorie 7-8 Stunden:               118,50 €
Buchungskategorie 8-9 Stunden.               123,50 €

Geschwisterermäßigung: Für das zweite Kind, dass zu uns in die Einrichtung kommt, erhalten Sie 10,00 Ermäßigung auf den üblichen Beitrag.

Zusätzlich erheben wir pro Monat 5,00 € je Kind Spiel- und Getränkegeld.

Wir möchten Sie auf die Möglichkeit hinweisen, dass Sie beim zuständigen Jugendamt einen Antrag auf Beihilfe stellen können.

 


Unfall- und Haftpflichtversicherung

Die Kinder sind im Kindergarten gesetzlich unfallversichert (auf dem Weg zum Kinder-garten und nach Hause und während der Kindergartenzeit)

Bringen und Abholen

Bitte bringen Sie Ihr Kind bis zum Gruppenzimmer. Geschwister müssen mindestens 12 Jahre alt sein um ein Kindergartenkind abzuholen. Bitte vergewissern Sie sich, ob das abholende Kind dazu auch in der Lage ist (Schriftliche Bestätigung abgeben!).

Abmeldung

Eine Abmeldung kann nur jeweils zum Monatsende, 4 Wochen im Voraus erfolgen.


Wir hoffen, dass Ihr Kind gerne unseren Kindergarten besucht und eine schöne Zeit mit uns erlebt  – und wir wünschen uns allen eine gute Zusammenarbeit!!!

Wenn ihnen unser Kindergarten gefällt, haben Sie die Möglichkeit sich hier das Anmeldeformular runterzuladen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Kindergartenteam

 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!